Slide Background
Slide Background
Slide Background
Slide Background
Slide Background
Slide Background
Slide Background
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Rostocker Journalist signiert im Atrium
seine Romane

Am 14. August lädt Thomas Schwandt von 11.00 bis 17.00 Uhr zur Signier- und Sprechzeit 

Der in Rövershagen lebende Buchautor Thomas Schwandt lädt zur Signier- und Sprechzeit am 14. August in die Galerie Rostocker Hof. In der Zeit von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr präsentiert der 61-Jährige im Atrium des Einkaufszentrums in der Kröpeliner Straße sein inzwischen sechstes im Südwestbuch-Verlag (Waiblingen) erschienenes Buch „Störenfried“. Unter dem Pandemie-Motto „Lesen schützt vor Verblödung“ nimmt Schwandt in seinem Roman die Leser mit auf eine Reise durch mehrere Lebensgeschichten, angesiedelt in Deutschland, den USA und Mexiko. Der Rostocker Wirtschaftsjournalist schöpft dabei aus seinem großen Wissensfundus und Erfahrungsschatz.

Bei einem Stopp an einer verlassenen Tankstelle in einer entlegenen Ecke von Texas trifft der junge Deutsche Mark Heidberger auf drei Amerikaner. Gestandene Männer. Den Polizisten Paul Miller, den Truckfahrer Frank Spencer und den auf einem Erdgasfeld arbeitenden Lato Kadamski. Sie verbindet ein Geheimnis. Der trostlose Haltepunkt ist ihnen Zufluchtsort. Auch Heidberger flieht, vor sich und dem abrupten Scheitern seiner Journalistenkarriere. In die unbefangene Begegnung schleichen sich Misstöne und Unverständnis. Diverse Moral- und Wertevorstellungen prallen aufeinander. Ein verstörendes Ende scheint unvermeidlich.

Im Verlag SWB Media Publishing mit Sitz im baden-württembergischen Waiblingen sind von Autor Thomas Schwandt bislang erschienen die Deutschland-Trilogie „Geheimloge D“, „Geheimakte D“ und „Geheimcode D“ sowie die weiteren Polit-Thriller „Die Rügen-Revolte“ und „Das Fanal – Terrorschiff aus Trelleborg“.

Werbegemeinschaft Galerie Rostocker Hof GbR
Schwaansche Straße 6a
18055 Rostock