Fairtrade-Aktion täglich vom 26. September bis 1. Oktober

Slide Background
Slide Background
Slide Background
Slide Background
Slide Background
Slide Background
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Pop-up-Kleidertausch im Rostocker Hof in der letzten Septemberwoche

Fairtrade-Stadt-Koordinatorin Elisabeth Möser: Aktion soll zum Nachdenken anregen

Im Rostocker Hof findet in der letzten Septemberwoche erneut der Pop-up-Kleidertausch „Schätzchen“ statt, der von der Fairtrade-Stadt-Koordinatorin Elisabeth Möser organisiert wird. „Nach unserer erfolgreichen ersten Aktion im Frühjahr nutzen wir wieder eine freie Ladenfläche in der 1. Etage, um saubere und gepflegte Textilien entgegenzunehmen und weiterzugeben. Auch wer nichts mitbringt, kann Kleidungsstücke für den eigenen Gebrauch mitnehmen“, erklärt Elisabeth Möser. Die Aktion solle zum Nachdenken anregen und Möglichkeiten des sinnvollen Nutzens aufzeigen, erzählt sie. Jeder Deutsche kaufe etwa 60 Kleidungsstücke pro Jahr. Regelmäßig getragen wird etwa die Hälfte. Im besten Fall werden die Waren recycelt, oft werden sie gedankenlos im Hausmüll entsorgt. In Europa werden jährlich 5,8 Millionen Tonnen Kleidung weggeworfen. 75 Prozent davon enden auf der Deponie oder werden verbrannt.

„Jeder sollte Waren und Textilien achten und auch die Arbeit schätzen, die zur Herstellung aufgewandt wurde“, erklärt Elisabeth Möser. Der Kleidertausch findet vom 26. September bis einschließlich 1. Oktober von 10.00 bis 19.00 Uhr statt.

Werbegemeinschaft Galerie Rostocker Hof GbR
Schwaansche Straße 6a
18055 Rostock