Slide Background
Slide Background
Slide Background
Slide Background
Slide Background
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Morgenstern-Quartett spielt am 25. Mai 2024 iM Atrium Mozartmelodien

Hansestadt wird am letzten Mai-Samstag von 14 bis 16 Uhr zur Musikmeile

Die Rostocker Innenstadt wird zur Konzertbühne: Am Sonnabend, 25. Mai, laden die Norddeutsche Philharmonie Rostock und das Landespolizeiorchester Mecklenburg-Vorpommern in einer besonderen Kooperation zur „Musik-Meile“ ein. An sechs verschiedenen Standorten gibt es zwischen 14 und 16 Uhr ein abwechslungsreiches
künstlerisches Programm. In der Einkaufspassage Rostocker Hof wird das
Morgenstern-Quartett für einen kurzweiligen Aufenthalt sorgen und von Wolfgang
Amadeus Mozart das Quintett in g-Moll KV 516 spielen. „Seit vielen Jahren erfreut
das Ensemble zu besonderen Gelegenheiten Gäste und Händler im Rostocker Hof mit klassischer Musik. Die Musikmeile ist eine prima Idee, um die gesamte
Innenstadt zu beleben“, sagt Centermanager Heiner Ganz.

Zeitversetzt lohnt ein Besuch am Café Kloster, dort tritt ein Holzbläser-Trio unter anderem mit Musik aus der „Fledermaus“ von Johann Strauss auf. Zur Musik-Meile bitten
Musiker der Norddeutschen Philharmonie Rostock auch in das Kröpeliner Tor Center (KTC). Dort spielt das Violoncello-Quartett Schlager der 30er Jahre aus dem Album „Cellophon“, herausgegeben von Carl Clemente. Die Rossini Strings bieten in der Galeria Kaufhof Musik von Carlos Gardel dar, u.a. „Melodia de Arabal“ oder „Rubis de New York“.

Beschwingt wird es am Rostocker Stadthafen zugehen. Das Holzbläserquintett des
Landespolizeiorchesters intoniert etwa „Aragonaise“ aus der Carmen-Suite von
Bizet oder den „Persischen Marsch von Johann Strauss (Sohn). Ort: die Open-Air-Bar Rost-Dommel, direkt an der Kaikante. Auch vom Polizeiboot „Warnow“ aus (neben „Stephan Jantzen“) wird Musik des Landespolizeiorchesters erklingen. Die Dixieland-Jazzband spielt zum Beispiel „Murphys Gesetz“ oder „Havana“, die Harmonikafreunde „Musik liegt in der Luft“ oder ein Seefahrer-Medley.

Zwei Stunden lang soll die „Musik-Meile“ die Menschen in der Innenstadt verzaubern.
Tipp: Wer sich die Spielorte geschickt zwischen den Einkaufsbummel legt, kann zwischen 14 und 16 Uhr auch mehrfach kurze Konzerte erleben.

Die Vorfreude ist groß. „Das Landespolizeiorchester und die Wasserschutzpolizei M-V
freuen sich darauf, an Bord des Polizeibootes ,Warnow‘ drei ganz unterschiedliche Musikrichtungen in ganz besonderer Kulisse zu präsentieren“, erklärt Cornelius During-Schwarzmaier, Leiter des Landespolizeiorchesters.

Sabine Völker, Orchester-Direktorin der Norddeutschen Philharmonie Rostock, erklärt: „Ambitioniert, vielfältig und beschwingt – für Musikfreunde ein Muss. Diese Kooperation könnte der Beginn einer wunderbaren Zusammenarbeit werden.“

Peter Magdanz, City-Manager in Rostock, ist begeistert: „Toll, dass das Volkstheater
und das Landespolizeiorchester mit dieser Aktion die Innenstadt beleben. Diese
Verbindung kann noch viel fruchtbarer werden, wenn das neue Theater erst einmal
an seinem neuen Standort Bussebart steht.“

Werbegemeinschaft Galerie Rostocker Hof GbR
Schwaansche Straße 6a
18055 Rostock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.